Wimpelwanderung 2016
Von Paderborn nach Sebnitz

Etappe 23 - 22.06.2016

Start:    Großerkmannsdorf, Ortseinfahrtstrasse
Ziel:      Gasthof & Pension Zur Bockmühle
Länge: 21 km

Dem Ende entgegen



Am Start in Großerkmannsdorf

 

In Helmsdorf haben wir noch einen Pressetermin. Aber nicht nur ein Pressefotograf setzt uns in Szene, es stößt auch jemand zu uns: Wilhelm, der Fotograf der Wimpelgruppe aus Bad Harzburg. Er wird uns bis zum Endpunkt begleiten.
 
In manchen Ortschaften muss man sich schon etwas in acht nehmen.

 

 

Wir kommen aber unbeschadet in Helmsdorf, einem Ortsteil von Stolpen, an.


Dort lassen wir uns bei unserer Mittagsrast von der Inschrift einer Sitzbank anregen. Das sind zwar trübe Aussichten für die ferne Zukunft, die Aussage vermittelt aber auch irdischen Trost.




In Heeselicht liegt ein Gasthof unmittelbar an unserem Weg. Das Erbgericht hat uns nicht getroffen, auch wenn wir dort ein Bier getrunken oder einen Eisbecher verzehrt haben. Der junge Kellner fragt uns nach dem Ziel unserer Wanderung und wie lange wir bis dorthin noch unterwegs sein werden. Als wir ihm antworten, dass wir am Nachmittag des nächsten Tages da sein müssen, empfiehlt er uns den Bus, der in drei Minuten kommt. „Dann seid ihr in einer halben Stunde da.“
So schnell können wir aber das Bier nicht austrinken und noch bezahlen. Also beschließen wir einstimmig, auch den Rest des Weges zu Fuß zurück zu legen.

   


Endpunkt der vorletzten Etappe ist der Gasthof Zur Bockmühle im Polenztal in Hohnstein-Cunnersdorf. Ab hier sind es dann morgen nur noch 18 km. Sebnitz, wir kommen und wir werden pünktlich sein!