Wimpelwanderung 2016
Von Paderborn nach Sebnitz

Etappe 2 - 05.05.2016

Start:    09:00 Uhr Altenbeken, Driburger Grund
Ziel:      Brakel-Hembsen, Kirche
Länge: 25 km

Vatertag!
Heute ist Christi Himmelfahrt – Vatertag. Eigentlich müsste die Wimpelgruppe einen Bollerwagen mit einem Kasten Bier hinter sich herziehen. Aber das wäre vielleicht doch zu mühsam! Also begnügen wir uns mit der Flasche Schnaps, die Landrat Müller bei der ersten Etappe spendiert hat.
 
Pünktlich um 09.00 Uhr geht’s im Driburger Grund in Altenbeken los. Gut 30 Wanderer haben sich eingefunden, die Wimpelgruppe zu begleiten. Darunter ist auch die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Bad Driburg, Frau Christa Heinemann. Schon an der nahe gelegenen Max-und-Moritz-Quelle herrscht eitler Sonnenschein, der uns auch den ganzen Tag über begleiten wird.
 
 
An der Max-und-Moritz-Quelle

Am Reelser Kreuz oberhalb von Bad Driburg stoßen sechs Mitglieder der EGV-Abteilung Bad Driburg zur der Gruppe. Über den Rosenberg mit dem Mausoleum des Badgründers Caspar Heinrich Graf von Sierstorpff (1750–1842) geht es nach Alhausen zum dortigen Weber-Museum. Friedrich Wilhelm Weber (1813-1894) war Arzt, Politiker und Dichter und ist vor allem durch sein Vers-Epos Dreizehnlinden weit über die Region hinaus bekannt geworden.
 
Renate Mügge, Vorsitzende des Heimatvereins Bad Driburg, gleichzeitig auch Abteilung im Eggegebirgsverein, begrüßt die Wanderer und lädt zu einem Imbiss ins Weber-Haus ein.
 
Begrüßung vor dem Weber-Museum
von links: Christa Heinemann (stellvertr. Bürgermeisterin Bad Driburg), Renate Mügge (Vors. Heimatverein Bad Driburg), Annette Skrzipczyk (Ehrenmitglied im EGV und Wimpelträgerin 1982), Ehepaar Hagemeier aus Willebadessen,
Gerd Hesse (Wimpelgruppe), Willi Glunz (Leiter der Wimpelgruppe)

Die stellvertretende Bürgermeisterin Christa Heinemann heißt die Wanderer im Namen der Stadt Bad Driburg willkommen und erinnert an die beiden Deutschen Wandertage 1981 und 1998, die hier schon stattgefunden haben. Dabei war 1982 Annette Skrzipczyk, Ehrenmitglied im EGV, die Wimpelträgerin auf dem Weg nach Eutin.
Gastgeschenke werden ausgetauscht. Christa Heinemann erhält den Bildband „Wilde Paradiese zwischen Hermann und Corvey“ und Renate Mügge das Symbol der Wimpelwandergruppe 2016. Bei beiden bedankt sich die Wimpelgruppe sehr herzlich.
 
                             
von links: Christa Heinemann (stellvertr. Bürgermeisterin                      im Vordergrund von links:
Bad Driburg), Gerd Hesse (Wimpelgruppe 2016),                                           Renate Mügge, Willi Glunz, Christa Heinemann
Annette Skrzipczyk (Ehrenmitglied im EGV
und Wimpelträgerin 1982)
 
Nach einem Gruppenfoto vor dem Weber-Haus machen sich die Wanderer auf den Weg über die Emder Höhe nach Brakel.

Dort wird an der Pfarrkirche noch einmal ausgiebig Pause gemacht. Das schöne Wetter lockt in die nahe gelegene Eisdiele – ein Eis auf die Hand - und weiter geht’s, bis gegen 16.30 Uhr der Endpunkt der heutigen Etappe in Brakel-Hembsen erreicht wird.